Über den Tellerrand.

Unstrittig ist: Der Mensch muss essen und trinken. Strittig ist: Wo und auf welchem Niveau er das tut. Der eine möchte einfach satt werden, um jeden Preis. Der andere zahlt einfach jeden Preis,um satt zu werden. Ein weites Feld …

Wer heute in Hannover ausgeht, der hat die Qual der Wahl. Um die 2.000 Restaurants, Bistros, Kneipen und Cafés servieren ihren Gästen in der Region ihr Angebot. Manche schmieren nur die deftige Stulle zum Pils, viele kochen internationale Küche auf kleiner Flamme, andere wiederum komponieren einzelne Gerichte zu Menüs von allererster Güte. Bestellt wird, was gefällt.

Seit 1993 gucke ich in Hannover über den Tellerrand in die Küchen der Stadt. Als Kolumnist für lokale Magazine und Mit-Herausgeber eines Buches, das neulich sogar in den USA in einem Bücherregal gesehen wurde. Ich darf alle Weihnachtsfeiern und Sommerfeste der Agentur organisieren und am Ende hat sich da auch noch niemand beschwert. Im Gegenteil.

Ich veröffentliche in diesem Blog von Zeit zu Zeit auch Texte zu den Themen Essen, Trinken und Ausgehen die ich gut finde. Die man immer mal wieder lesen kann. Weil sie irgendwo schon mal erschienen sind. Oder weil ich Lust hatte, sie für diese Seite zu schreiben. Über Läden, deren Besuch sich regelmäßig lohnt.


Facebook
Twitter
Pinterest
Instagram